• Freiwillig, und doch professionell!

  • Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit!

  • Wir gehen für euch durchs Feuer.


Feuerwehrausflug

 

 

Am 08. und 09. September 2018 war es wieder soweit: die Freiwillige Feuerwehr Grambach lud alle Kameradinnen und Kameraden mit ihren Partnern sowie unsere fleißigen Helfer zu einem gemeinsamen Ausflug ein. Erstmal erstreckte sich der Ausflug auf 2 Tage. Als Ziel des Ausfluges wurde die Kraftwerksgruppe Kaprun sowie die Großglockner-Hochalpenstraße ausgewählt. Pünktlich um 06:00 Uhr ging es mit einem Bus der Firma Luggin los in Richtung Pinzgau. Nach einem gemeinsamen Frühstück in beim Gasthaus Zeiringer in Stainach ging es weiter nach Zell am See. Das Wetter verhieß nichts gutes - Hochnebel, starke Bewölkung und zeitweise regenete es sogar.  Aber als wir in Richtung Kaprun abbogen konnten wir aber bereits die ersten blauen Flecken am Himmel erspähen.

In Kaprun hieß es umsteigen: mit einem eigenen Bus ging es durch einen Tunnel zu einem Schägaufzug. Anschließend ging es wieder mit einem Bus weiter und nach einer abenteuerlichen Fahrt erreichten wir bei schönsten Wetter die Talsperre Mooserboden, wo uns bereits ein Mitarbeiter der Firma "Verbund" erwartete. Dieser erklärte uns im Rahmen einer Führung die Arbeitsweise der Kraftwerksgruppe Kaprun und ging mit uns sogar durch die Staumauer. Im Anschluss an die Führung gab es ein gemeinsames Mittagagsessen und den Nachmittag konnte jeder für sich das rießige Areal erkunden.

Gegen 18:00 Uhr wurden die Zimmer im Hotel "Lukashansl" in Bruck an der Glocknerstraße bezogen.

Gut gestärkt nach dem Frühstück ging es am 09. September in Richtung Großglockner-Hochalpenstraße. Der Hochnebel lichtete sich recht rasch und uns erwartete ein traumhafter Tag am Dach Österreichs mit herrlicher Fernsicht. Mit einigen Zwischenstopps am Fuscher-Törl und Hochtor ging es zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe am Fuße des Großglockners. Bei einem kurzen Rundgang konnten unter anderem Steinböcke sowie zahlreiche Murmeltiere erspäht werden. Anschließend ging es weiter nach Heiligenblut, wo jeder sein Mittagsessen einnehmen konnte.

Ein gemeinsames Abendessen beim "Mohoritsch" in Griffen rundete den 2-Tages-Ausflug ab und wir erreichten gegen 20:00 Uhr Grambach.

 b_150_0_16777215_00_images_Ausflug_2018_DSC00255.jpgb_150_0_16777215_00_images_Ausflug_2018_DSC00260.jpg

b_150_0_16777215_00_images_Ausflug_2018_DSC00262.jpgb_150_0_16777215_00_images_Ausflug_2018_DSC00292.jpgb_150_0_16777215_00_images_Ausflug_2018_DSC00336.jpgb_150_0_16777215_00_images_Ausflug_2018_DSC00347.jpgb_150_0_16777215_00_images_Ausflug_2018_DSC00349.jpgb_150_0_16777215_00_images_Ausflug_2018_DSC00368.jpgb_150_0_16777215_00_images_Ausflug_2018_DSC00377.jpgb_150_0_16777215_00_images_Ausflug_2018_DSC00379.jpgb_150_0_16777215_00_images_Ausflug_2018_DSC00397.jpgb_150_0_16777215_00_images_Ausflug_2018_DSC00412.jpgb_150_0_16777215_00_images_Ausflug_2018_DSC00418.jpgb_150_0_16777215_00_images_Ausflug_2018_DSC00422.jpgb_150_0_16777215_00_images_Ausflug_2018_DSC00426.jpgb_150_0_16777215_00_images_Ausflug_2018_DSC00432.jpgb_150_0_16777215_00_images_Ausflug_2018_Gruppe.png